palazzo Orgnani Martina
via Mistruzzi n. 4/9
33010 Venzone (UD)

 

ÖFFNUNGSZEIT
Montag - Donnerstag : 9 - 13

Freitag : 15 - 19
Samstag - Sonntag : 9 - 13 / 15 - 19

 

EINTRITTSKARTE
Erwachsene : 5 euro / Ermäßigt : 4 euro / Schulklassen : 3 euro

Das Museum


Archivio Pignat, Civici Musei e Gallerie di Storia e Arte, Udine

Nur eine Minute.

Erst ein Rauschen, ein Zittern. Dann schwankt die Erde immer mehr, bis der Atem stockt und die Zeit still zu stehen scheint. Ein dumpf dröhnendes Geräusch durchbricht die Todesstille. Finsternis, Angst, Staub hüllt die Menschen und die Dörfer ein.

Es ist der 6. Mai 1976, neun Uhr abends, als ein gewaltiges Erdbeben das friaulische Land erschüttert und der entstehende Staub sogar die Berge verhüllt. Kirchenglocken liegen auf dem Boden und die Zeiger der Uhren sind auf neun Uhr abends stehengeblieben. Das Erdbeben fordert Tote, Verletzte, Schmerz, Angst, Verwirrung, Trostlosigkeit. Innerhalb von einer Minute ist das Friaul zerstört und in die Knie gezwungen.

Hier erzählen wir von dieser unermesslichen Tragödie und wie die Friauler in ihren tiefen Wurzeln die Kraft gefunden haben, sich wieder zu erheben und gemeinschaftlich mit einem Wiederaufbau zu beginnen, der beispielhaft ist, wegen der Beteiligung des Volks und der Handlungsfreudigkeit der Behörden, und als “Modell Friaul” bekannt wurde.

Diese Ausstellung erzählt den schrecklichsten und gleichzeitig größten Moment der modernen Geschichte des Friauls nach dem zweiten Weltkrieg und ist den Opfern, den Helfern, all jenen, die ihre Solidarität mit dem geschüttelten Friaul konkret bezeugt haben, den Urhebern des Wiederaufbaus, dem friaulischen Volk gewidmet.

© copyright 2009
Associazione Comuni Terremotati e Sindaci della Ricostruzione del Friuli